Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Donnerstag, Oktober 01, 2015

Wellness-Tipp: Die Saarland-Therme



Hallo meine Lieben!

Falls ihr im Saarland oder in der Pfalz wohnt und gerne ein wenig Wellness genießt, habe ich heute einen Tipp für euch. Mein Freund und ich sind beide begeisterte Saunagänger und lassen auch entspannende Massagen nicht aus. Deswegen hatte ich meinem Freund zum Geburtstag Gutscheine für die Saarland-Therme in Rilchingen-Hanweiler, in der Nähe von Saarbrücken, geschenkt. Vor nicht allzu langer Zeit haben wir diese jetzt genutzt und wir beide waren so begeistert, dass ich euch unbedingt davon erzählen möchte.


Ambiente
Ganz ehrlich? Wirklich ein kleiner, orientalischer Traum. Schon das großzügige Außengelände bei der Ankunft ist toll gestaltet und innendrin gefällt mir alles noch viel besser. Alles ist bis ins kleinste Detail Orientalisch/Marrokanisch gestaltet und in einem sehr entspannenden Flair gehalten. Gedämpfte, warme Lichter durch unendlich viele Windlichter, verspielte Fliesen, eine edle Holzoptik. Ihr seht schon, ich gerate richtig ins schwärmen!



Sauna
Die Saunen findet ihr überall auf dem Gelände verstreut. Es gibt beispielsweise tatsächlich Textilsaunen und -dampfbäder für die Leute, denen das Nacktsein unangenehm ist, aber auch ganz klassische textilfreie Bereiche, wie der Saunabereich oder die Dachterasse. Dort befinden sich auch die spektakulärsten Saunen, wie eine Steinsauna, eine arabische Sauna oder eine Eukalyptus-Sauna. Aber auch Damensaunen sind vertreten.
In regelmäßigen Abständen werden natürlich auch verschiedene Aufgüsse angeboten, die für genügend Abwechslung sorgen. Wir sind von einem Aufguss in den Nächsten, weil wir unbedingt jeden austesten wollten. Besonders gut hat uns der Wenik-Euqasten-Aufguss in der Sauna auf der Dachterasse gefallen, bei dem die Flüssigkeit, ein Sud, mit Eukalyptus-Zweigen verteilt wurde. Aber auch der Honig-Vitaminkick für die Haut ist ein echtes Must-Have! Da werden kleine Tonschälchen mit Honig verteilt, der auf die warme Haut aufgetragen wird. Das macht eure Haut babyweich und überraschenderweise klebt die ganze Angelegenheit gar nicht mal so dolle. Eine peelende Wirkung hat das, wenn man den Aufguss mit einem kräuterigen Salz wählt. Zusätzlich wird bei jedem Aufguss Eis gereicht, damit man die Hitze besser ertragen kann und sich zwischendrin ein wenig Abkühlung verschaffen kann. Diese Extras sind übrigends alle im Preis inbegriffen und kosten nicht zusätzlich.


Wellness
Wer sich einmal einen Thermenbesuch gönnt, der geht auch gerne zum Wellness. Ich habe mich an diesem Tag für eine Aromaöl-Massage entschieden gehabt. Da an diesem Tag noch freie Plätze waren, haben ich diese direkt am Schalter gebucht gehabt. Sicherer ist es jedoch, wenn man im Vorhinein anruft und sich ein Termin geben lässt.
Einige Minuten vor der Behandlung habe ich dann im Wartebereich auf einem bequemen Sessel gewartet, wo mir ein Gläschchen Crémant oder wahlweise ein heißer Tee angeboten wurde.  Nach wenigen Minuten kam dann eine junge Frau, die sich als meine Masseurin vorstellte und mich in den vorbereiteten Raum führte. Dieser war, wie die ganze Therme, stillvoll-orientalisch eingerichtet. Nachdem mir die Dame alles erklärt hatte, ging sie kurz aus dem Raum, damit ich mich fertig machen und auf die Massage-Liege legen kann. Auch über die verschiedenen Öle, ich hatte mich ja für eine Aroma-Öl-Massage entschieden, hat sie mich ausführlich beraten. Ich entschied mich dann für eine würzig-duftende Mischung mit Zimt, welche angenehm warm gemacht wurde. Das nächste Mal würde ich jedoch zum angebotenen Kokosöl greifen, da dieses als viel reichhaltiger beschrieben wurde.
Was soll ich sagen? Die Massage war ein Traum! Sehr fachmännisch und unglaublich entspannend. Nach dem die für mich viel zu kurzen 30 Minuten um war, wurde mir noch mal ein Getränk gereicht und ich konnte mich in Ruhe wieder anziehen.



Therme
Die Therme besteht ja nicht nur aus Saunen, sondern auch aus vielen verschiedenen Becken. Beispielsweise einem Außenbecken oder ein großzügig inneres Becken welches mit Thermenwasser gefüllt ist. Übrigends: da das dort geförderte Thermenwasser von großer gesundheitlicher Bedeutung ist, gibt es auch ein Trinkbrunnen, wo man jederzeit kostenfrei seinen Durst stillen kann. Das gibt einen dicken Daumen hoch!
Zudem gibt es auch noch Kneippbecken und verschiedene Pools, die mit bestimmten Spurenelementen, wie beispielsweise Selen oder Zink, angereichert sind. Ein kleines Highlight bildet auch die Sole-Abteilung. Dort ist zum einen ein Dampfbad, aber auch ein salzhaltiges Sole-Becken. Dieser Raum ist komplett abgedunkelt und wird nur durch kleine Lichter an der Decke, welche wie Sterne wirken, erleuchtet. Sprechen sollte man hier nur im Flüsterton, denn hier wird dank sanfter Unterwassermusik entspannt. Durch den hohen Salzgehalt schwebt man regelrecht im Wasser. Vor dem Becken ist auch ein Behälter mit Schaumstoffnudeln, wie man sich unter den Nacken und unter die Beine klemmen kann, so dass man auf der Wasseroberfläche liegt.
Noch ein kurzes Wort zum gesundheitlichen Aspekt: wer Hautleiden hat, sollte definitiv mal einen ganzen Tag dort verbringen. Mein Freund leidet unter Neurodermitis und ich habe immer wieder Schübe von Dyshidrosis an den Händen. Nach dem Tag waren die Bläschen und Verhornungen an meinen Händen vollständig weg und auch der Haut meines Freundes ging es viel besser.

Kulinarisches
Verhungern tut man in der Saarland-Therme ganz sicher nicht! Da wir uns für einen kompletten Tag entschieden haben, haben wir alle Mahlzeiten im Restaurant eingenommen. Gestartet hat alles mit einem großen Frühstück für zwei Personen, welches mit um den 10€ verhältnismäßig günstig war. Ein großer Korb mit Brot und Brötchen sowie Croissants war dabei, süße Aufstriche wie Marmelade, Honig und Nutella, und eine Platte mit Käse, Wurst und Rohkost. Zudem gab es Kaffee, Orangensaft und ich habe mir zusätzlich eine Tasse Tee bestellt.
Mittags haben wir uns ein warmes Gericht bestellt. Für mich gab es ein köstliches Nudelgericht mit Kichererbsen während mein Freund sich für ein Steak entschieden hat. Auch hier: alles war wirklich lecker und qualitativ klasse.
Das Abendbrot war dann eher klein, da wir uns zwischendrin einen Eisbecher gegönnt hatten. Ich hatte Mini-Ciabatta mit einem mediterannen Dip und einen Hummus-Dip. Es hat 7€ gekostet, war sehr sättigends und unheimlich lecker! Das müsst ihr unbedingt probieren wenn ihr in der Therme seit.


Achtung! Die Bilder sind nicht meine Eigenen, da Fotographieren in der Anlage untersagt ist und zum anderen ein Tag mit Wasser und Sauna nicht unbedingt passend für eine Spiegelreflexkamera ist. Die Fotos sind Eigentum der Saarland-Therme und wurden mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Geht ihr gerne Mal in die Sauna oder zum Wellness?

Kommentare:

  1. Schade, dass es soweit weg ist. Habe es mir aber mal vorgemerkt, falls ich doch mal in der Nähe Urlaub mache. :) Ich liebe ja solche Thermen, da kann man so schön entspannen. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag auf jeden Fall mal Bescheid, wenn du in der Nähe bist :3 Dann kann ich dir einige schöne Ecken im Saarland zeigen! :D

      Löschen
  2. Das klingt wirklich super dort. Ich gehe auch sehr gerne in die Therme

    AntwortenLöschen
  3. die therme schaut interessant aus, ich war noch nie in einer ^__^
    bin eher der typ wenn es heißt "wir gehen schwimmen" das dort aktion angesagt ist xD

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(