Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Dienstag, Juli 28, 2015

[Review] essence pure nude foundation + matt touch blush



Hey meine Lieben!

Bald ist es soweit: das neue Herbst/Winter-Sortiment von essence zieht ein! Es sind einige tolle Neuigkeiten dabei, auf die ich schon ganz gespannt bin. Als ich dann von cosnova ein kleines Päkchen bekommen habe, in dem einige Produkte des neuen Sortiments enthalten waren, war ich ziemlich froh darüber, die neue Foundation dabei zu haben. Die fand ich schon vom Pressetext her sehr ansprechend und war dementsprechend gespannt darauf, sie auszuprobieren.

Das sagt essence:

pure NUDE make-up UVP 3,79 €
Natural Nude. Das neue Make-up überzeugt mit einer leichten Textur mit natürlichem Finish. Unerwünschte Hautunebenheiten werden zuverlässig kaschiert und die Haut dezent mattiert. Die flüssige Formulierung lässt sich wunderbar auf der Haut verblenden und schenkt ihr ein „no make-up“ feeling. Erhältlich in insgesamt drei Nuancen für verschiedene Hauttypen.

matt touch blush UVP 2,49 €
Coloured cheeks! Der neue matt touch blush mit weicher Puder-Textur kreiert ein mattes Finish auf den Wangen. Ein intensives Apricot und ein schönes sattes Berry – abgestimmt auf wärmere und kühlere Hauttypen – verleihen dem Teint Frische und einen gesunden Look. Erhältlich in insgesamt zwei Farben.

Der matte Blush ist im simplen durchsichtigen Döschen mit Klappdeckel verpackt, welche man schon von den Blush-Vorgängern kennt. Ebenso einfach ist die Prägung gehalten: ein paar dekorative Bögen und die Bezeichnung "matt".
Ich finde, dass der Blush auch relativ fest gepresst wurde und somit die Farbabgabe ein wenig gestört ist. Für den doch sehr dezenten Swatch (siehe nächstes Bild) musste ich schon einige Male mit dem Finger durch das Pfännchen gehen. Wenn ich mit dem Pinsel in das Produkt gehe, löst sich dann doch ein wenig Staub, welchen man dann auftragen kann. Auch hier kann man ruhig ein wenig schichten um ein solides Farbergebnis auf den Wangen zu bekommen. Die Nuance "10 peach me up!" ist ein alltagsfähiges Apricot, welches durch und durch matt ist.
Für Anfänger mag das nicht verkehrt sein, ich hätte mir aber ruhig eine etwas bessere Pigmentierung gewünscht. Kein Must-Have-Produkt, welches Begeisterungsstürme auslöst, aber eben okey.


Ohne MakeUp
Mit essence pure nude Make-Up

Eigentlich mag ich essence ja sehr gerne. Die Produkte sind durchaus für jeden erschwinglich und haben durch die Bank weg eigentlich eine gute Qualität. Gerade bei den NailArt-Produkten oder den Lippenstiften greife ich gerne mal zu. Jedoch habe ich mit Foundations dieser Marke noch gar keine Erfahrung gesammelt und war dementsprechend gespannt auf das Ergebnis.
Mit knapp 4€ gehört die Foundation zu den Günstigsten in der Drogerietheke. Sie kommt daher in einem simplen Pumpspender. Das die Verpackung eigentlich sehr dezent gestaltet ist, finde ich eigentlich ziemlich hübsch. Minimalistisch ist eben manchmal mehr! Unter dem Deckelchen findet man dann einen Pumpspender, welcher relativ kleine Mengen an Produkten abgibt. Auch das find ich gut, denn ich pumpe lieber ein paar Mal nach, bis ich genug habe, als dass ich einmal drück und hab soviel draußen, dass ich die Hälfte wieder unbenutzt von meiner Hand abwasche. Zudem hat die Foundation ein Hygienesiegel, welches erst abgezogen werden muss, bevor man sie benutzen muss. So kann man eigentlich gar nicht an angebrabbelte Produkte im Laden kommen.
Allerdings empfinde ich die Foundation als relativ stark parfümiert. Für mich hätte es da lieber etwas dezenter sein können.
Die Textur ist sehr angenehm. Nicht zu flüssig, aber auch nicht zu dick. Man kann sie ohne Probleme auch mit den Fingern verteilen und erhält ein ebenmäßiges Ergebnis. Vorallem fühlt es sich aufgetragen tatsächlich nicht zu dick an, sondern recht natürlich. Man hat kein zugekleistertes Gefühl. Die Deckkraft ist nicht allzu stark. Rötungen werden dezent abgedeckt und man erhält ein natürliches Ergebnis. Wer Probleme mit Pickelchen hat, sollte lieber zu einem deckenderem Make-Up greifen. Der Teint erhält eine sanfte Mattierung, so dass ich nur in der T-Zone, wo meine Haut etwas öliger ist, mit Puder setten musste.

Wer ein solides Produkt sucht, was leicht trockene Hautstellen nicht betont, sich nicht in Fältchen absetzt und kein Problem mit etwas öliger Haut hat, ist hier richtig. Die Foundation ist definitiv etwas für Mädels, die ihren Teint nur etwas ausgleichen und Rötungen sanft überdecken möchten. Ein gutes Einsteigerprodukt, mit dem man nicht viel falsch machen kann.
Pluspunkt: die hellste Nuance passt auch gut zu Blassnasen wie mir!

*PR-Sample

Kommentare:

  1. Der Blush ist so wunderschön, in den bin ich total verliebt. *-* Schon allein diese wunderschöne Farbe und matte Blushes mag ich sowieso sehr gern. Der ist ein echtes Schmuckstück. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von matten Blushes bin ich, genauso wie von matten Lippenstiften, auch ein riesen Fan :D

      Löschen
  2. Wow das Blush und die Foundation sehen an dir richtig toll aus. Vielen Dank für diese tolle Review.
    Die Foundation habe ich auch in der hellsten Nuance,allerdings noch nicht ausprobiert. Also wenn sie zu dir mit blassem Hauttyp passt,dann wird sie hoffentlich auch zu mir passen.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mal gespannt was du zu der Foundation sagst :D Ich drück dir die Daumen, dass die Foundation zu deiner Haut passt, bei nur drei Farbnuancen hat man da ja leider nicht so viel Spielraum

      Löschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(