Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Mittwoch, Mai 06, 2015

[Rezept] Austernpilzpfanne





Hey meine Lieben!

Letztens Wochenende klingelte unser Telefon. Meine Schwiegermama rief an und fragte, ob wir ein paar Pilze abhaben wollen. Sie hat eine ganze Stiege Austernpilze und alleine braucht sie die nicht auf. Na aber sicher doch! Ich bin ganz vernarrt in Pilze, und mein Männchen mag sie auch unheimlich gerne. Gerade Austernpilze mit ihrem festen, würzigen Fleisch sind ein ganz deliziöses Fresschen! 
Passend dazu habe ich mir ein Pfannengericht ausgesucht. Die machen kaum Arbeit, wenig Abwasch und schmecken ziemlich gut. Und sie erinnern mich an meine Kindheit, da gab es oft Reis, Fleisch und Pilze. Also Reis mit einem Pfannengericht aus Champignons, Sahne und Putengeschnetzeltem.

Ihr braucht:
1 Zwiebel
1/2 Knolle Chinesischer Knoblauch
4 Zweige frischer Thymian
Olivenöl zum Anbraten
(Steinpilz)Salz und Pfeffer
1 TL Mehl
150ml Gemüsebrühe
150gr Cremé Fraiche
1 Esslöffel gehackter frischer Schnittlauch
Eine Messerspitze Muskat
500gr Champignons
500gr Austernpilze


Als erstes erledigen wir das Schnibbeln. Die Zwiebel wird mit dem Knoblauch fein gewürfelt. Die Pilze werden ordentlich geputzt. Die Kräuter werden abgewaschen. Den Schnittlauch könnt ihr klein schneiden, während ihr beim Thymian die Blättchen vom Stiel abrupft.

Nun könnt ihr die Pilze im heißen Öl kurz anbraten und kurz darauf wird die Zwiebel und der Knoblauch, sowie der Thymian hinzu gegeben. Sobald die Zwiebeln angedünstet sind, würzt ihr schon einmal mit Salz und Pfeffer und gebt den Teelöffel Mehl dazu. Der bewirkt, dass die Soße ein wenig cremiger und weniger flüssig wird.
Nun gießt ihr die warme Gemüsebrühe und das Cremé Fraiche dazu. Lasst die Mischung einige Minuten köcheln. Zu guter Letzt schmeckt ihr mit (Steinpilz)Salz, Pfeffer, Muskat und Schnittlauch ab.

Falls ihr das Rezept nach kochen wollt, freue ich mich immer wieder über eure Ergebnisse. Auf Instagram könnt ihr mich zum Beispiel mit @blackberry_peaches darauf aufmerksam machen.




Kommentare:

  1. Yummy!

    Das sieht lecker aus!

    Vielen Dank für dieses Rezept!

    Sehr schöne Bilder hast Du gemacht!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(