Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Dienstag, August 26, 2014

Lush Mascara "Eyes Right" Review

Hey meine Lieben!

An die Augen sollte eigentlich nur das, was gut ist. Viel zu schnell hat sich da etwas entzündet, oder das Auge wird gerötet und juckt. Gott sei Dank hatte ich diese Probleme bisher eher weniger mit MakeUp, trotzdem habe ich mich dafür entschieden, bei dem Produkt, welches ich tagein, tagaus nutze auf die natürlichere Variante umzusteigen.
Anstoß dazu hat mir meine alte Mascara gegeben. Diese hat nämlich nur noch gebröckelt, geklumpt und Fliegenbeinchen gemacht. Und das ist das, was ich so gar nicht wollte. Betont schwarz sollte es werden, aber natürlich ohne Klümpchen. Und wenn es die empfindlichen Wimpernhärchen pflegt, wäre es auch nicht verkehrt.
Da mich Lush bisher noch nie enttäuscht hat, habe ich die "Eyes Right"-Mascara ausprobiert. Ein kleines Tiegelchen kostet 14,95€ und ist in allen Lush-Shops und natürlich im Onlinehandel erhältlich.




Erst einmal zur Theorie.

Lush hat eine Mascara entwickeln wollen, die auch Mädels mit empfindlichen Augen nutzen können. Deswegen hat man versucht, den Einsatz von Konservierungsstoffen so weit wie möglich herunterzufahren. Vier bis Sechs Stück enthält eine handelsübliche Wimperntusche.
Mal so am Rande: ein Konservierungsstoff den ihr besonders meiden solltet, nennt sich Nitrosamin und ist vermehrt in Mascaras und Eyelinern anzufinden.
Um die Mascara trotzdem haltbar zu machen, kommt Lush nicht drumherum zumindest einen Konservierungsstoff zu nutzen. Dies ist Methylparaben und in der Zutatenliste an letzter Stelle zu finden.

Ansonsten ist frischer Weizengrasaufguss Hauptbestandteil der Wimperntusche. Weizengras ist reicht an Mineralstoffen und Vitaminen und soll somit die Wimpernhärchen pflegen und nicht weiter austrocknen. Neben Wasser findet man auch den berühmten Japanwachs, sowie Carnaubawachs im Produkt wieder. Dies ist nichts chemisches, sonders ein Gemisch aus Pflanzenfetten. Dieses Naturmaterial wirkt rückfettend und gibt der Mascara die nötige Konsistenz, um sich angenehm auf die Wimpern zu legen und dort auch zu bleiben und nicht etwa zu krümeln. Zudem wirkt es als Medium für die schwarze Farbe. Auch die Stearinsäure wirkt rückfetten. Talk verbessert die Haltbarkeit, gilt in der Kosmetikindustrie jedoch als höchst umstritten. Triethanolamin dient nur als basische Komponente und PVP (oder auch Polyvinylpyrrolidon) ist ein Verdickungsmittel und wird in der Medizin in Augentropfen gegen trockene Augen genutzt. Die kryptischen Buchstaben CI 77499 zeigen einfach nur die Schwarze FarbeInsgesamt haben wir also 5 natürliche Zutaten gegen  5 sichere synthetische Zutaten, wobei eine davon umstritten ist. Im Vergleich zu geläufigen Drogerie- sowie HighEndWimperntuschen ein gutes Ergebnis.







Nun die Praxis

Die Mascara ist in einem kleinen, elegantem Glasfläschen. An sich sehr schick. Jedoch ist somit auch die Länge des Applikators stark reduziert. In vielen Foren habe ich gelesen, dass einige Mädels und Frauen damit nicht gut zurecht kommen. Ich persönlich muss sagen, dass es mich beim Auftrag überhaupt nicht stört. Zusätzlich hatte mir die Verkäuferin auch noch einige normal-lange Bürstchen gratis ins Tütchen gelegt.
Das Bürstchen ist klassisch geschwungen und mit vielen winzigen Härchen besetzt, die die Mascara optimal auf den Wimpern verteilen. Wie schon gesagt komm ich beim Auftrag sehr gut klar! Es bilden sich keine lästigen Klümpchen mehr, ich hab nicht zwischendrin überschüssiges Produkt, was die Wimpern verklebt und ich kann alles gleichmäßig schwarz einfärben. Allgemein zaubert die Mascara ein natürliches-hübsches Ergebnis. Meine Wimpern werden betont schwarz, schön definiert und leicht verlängert.
Im Laufe des Tages bröckelt nichts ab und hinterlässt keine Pandaaugen, wie ich es sonst öfters mal mit Mascara hatte. Natürlich ist "Eyes Right" jedoch nicht hundertprozentig wasserfest. Schwimmen gehen würde ich nicht unbedingt damit. Ein paar Regentropfen oder ein feuchtes Äuglein hält sie aber schon aus. 
Abends beim Abschminken lässt sie sich einwandfrei und ohne Rückstände mit meinen AugenMakeUpEntfernerPads (was für ein langes Wort!) entfernen. 


Hat von euch wer die Mascara von Lush schon ausprobiert? Wie fandet Ihr sie?

Kommentare:

  1. Ich habe noch nie eine Lush-Mascara ausprobiert, bin aber auch nicht ganz so überzeugt davon. Ich hätte wahrscheinlich auch schon Probleme mit dem kurzen Bürstchen. :)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hört sicht echt gut an, ich wollte mir die nämlich immer schon mal kaufen, ich glaube nächstes Mal landet sie in meinem Einkaufskorb! Vielen Dank für die schöne Review, LG Babsi

    AntwortenLöschen
  3. Habe auch oft mit dem Gedanken gespielt, mir eine Mascara von Lush zuzulegen. Mich hat allerdings auch das kurze Bürstchen sehr irritiert... :D Würde damit bestimmt überhaupt nicht zurecht kommen. Das Ergebnis finde ich dennoch überzeugend - sieht schön natürlich aus und trotzdem nicht ganz ungeschminkt. Fein :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(