Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Montag, Juni 16, 2014

Meine Hair-Care-Routine

Hey meine Lieben!

Bei der Haarroutine sollte man Sorgfalt walten lassen. Immerhin begleiten uns unsere Haare tagtäglich und das für eine enorm lange Zeit. Manche haben ihre Haarspitzen schon länger um sich herum, als ihren derzeitigen Freund. Und damit die Haare über einen so langen Zeitraum nicht geschädigt werden, sondern seidig glänzen, braucht jeder eine individuelle Pflege.

Ich habe meine Liebe zu Lush gefunden und dementsprechend umgestellt. Seitdem kommen mir meine Haare so viel gesünder vor! Sie duften toll und glänzen um einiges mehr, als wo ich noch Drogerieprodukte genutzt habe.


Shampoo
Ultimate Shine Shampoo Bar (8,50€/Lush)


Umweltschonend ist hier das Stichwort. Anstelle von einer Plastikverpackung setzt Lush hier auf ein Shampoo in fester Form. Anfangs war ich von der Handhabung leicht irritiert, immerhin habe ich Zeit meines Lebens nur flüssiges Shampoo gehabt.
Mittlerweile hab ich damit keinerlei Probleme mehr. Shampoo Bar unter der Dusche einmal über den nassen Kopf kreisen lassen und dann wieder zurücklegen. Danach massiere ich mein Haar, wobei Berge von nach zartem Ylang-Ylang-duftendem Schaum entstehen. Dieser wird nun einfach wieder ausgespült.
Wer von 8,50€ für ein Shampoo abgeschreckt wird, den kann ich gleich wieder beruhigen. Ich nutze ihn jetzt schon seit Ostern und man sieht lediglich eine winzige Kuhle.


Spülung
Veganese (6,50€/100ml/Lush)

Nach jeder Shampoobenutzung kommt die Spülung dran. Dafür gebe ich nur eine kleine Portion der veganen Spülung auf meine Handfläche und verteile das ganze dann in meine Längen. Das lasse ich dann einwirken, bis ich mit duschen fertig bin, sprich bis ich mich gewaschen und rasiert habe. Danach spüle ich Veganese mit lauwarmen Wasser aus. Danach ist mein Haar herrlich entwirrt und duftet nach Zitrone.


Kur
H´Suan Wen Hua (13,50€/Lush)

Einmal die Woche werden meine Haare mit einer Kur tiefengepflegt. Das praktische an H`Suan Wen Hua ist die Tatsache, dass die Kur nicht mehr ins nasse Haar gegeben wird. Endlich! Ich fand es immer schrecklich mich in der Dusche zu langweilen, bis die Kur vollständig eingewirkt ist.
Bei dieser Kur nehme ich einfach einige Portionen des Produkts und massiere sie sorgfältig in mein Haar ein. Danach lasse ich sie einwirken. Mindestens 20 Minuten, gerne aber auch länger. Dabei duftet es intensiv nach würzigen Nelken. Die Kur spendet meinem Haar genügend Feuchtigkeit um es wieder geschmeidig zu machen und zum glänzen zu bringen.


Leave In´s
Diamond Oil Shatterproof Shine (45,99€/100ml/Redken)

Nachdem meine Haare trocken sind, nehme ich mir ein pflegendes Öl zur Hand. Dieses soll meiner Mähne zusätzlichen Glanz verleihen. Dafür gebe ich mit der Pipette, welche bei diesem Öl als Dosierhilfe eingearbeitet ist, 2-3 Tropfen in meine Handfläche und verteile diese erst, bevor ich sie vorsichtig in eine Seite meines Haares einarbeite. Das gleiche mache ich dann noch auf der anderen Seite.
Bei dieser Dosierung werden meine Haare gezähmt und sehen auch nicht fettig aus. Leider gibt es ja von Lush noch kein Haaröl, sonst würde ich dieses auch gerne ausprobieren. Na, mal sehen. Vielleicht kommt da noch was ;)

Shine So Bright Haarbalsam (9,50€/10gr/Lush)

Gerade bei langem Haar sind die Spitzen besonders empfindlich. Damit ich Spliss vorbeuge und somit krisselige Enden vermeide, nutze ich gerne öfters den Haarbalsam von Lush. Dafür wärme ich mit meinen Fingerspitzen das Balsam an, bis genug Produkt auf den Kuppen ist, und massiere es dann sorgfältig in meine Spitzen ein.

Was ist eure Haarroutine und eure Must-Have-Produkte in Sachen Haarpflege?

Nutzt ihr Kuren und Öle?


Kommentare:

  1. Das sind ja alles tolle Produkte. Ich benutze auch so eine Shampoo-Bar von Lush und zwar die Grüne sowie die mit Zimt und Nelke. Ich weiß allerdings gerade nicht, wie die heißen. Ansonsten benutze ich sehr gern Alverde- oder auch Alterra-Produkte. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das mit Zimt und Nelken möchte ich mir auch unbedingt noch holen! :D Und das Grüne hat mein Freund sich als Shampoo ergattern können ^-^

      Löschen
  2. Ich bin auch umgestiegen auf Lush und finde die meisten Produkte super. Seit ich auf silikonfreie Shampoos/Pflege umgestiegen bin, sind meine Haare viel weniger fettig und fühlen sich trotzdem super gepflegt an. Zudem hab ich deutlich weniger Spliss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von silikonhaltigen Produkten Abstand zu nehmen, ist das beste was man tuen kann. Das werden einem die Haare echt danken^^

      Löschen
  3. Schönes Thema. Wenn ich ehrlich bin benutze ich keine Teuren Produkte für meine Haare. Dove reicht mir aus. Für Kuren & Pflegeprodukte nach dem Waschen gebe ich jedoch gerne ein bisschen mehr Geld aus. Meine Haare gefallen mir trotzdem nicht :(. Aber danke für die Beschreibung, vllt probiere ich mal Lush aus !

    Liebst Storm

    AntwortenLöschen
  4. Ich versuche im Moment silikone weg zu lassen, was sich als gar nicht so einfach rausstellte, ich bin mal gespannt, ob es was bringt, bisher ist aber noch nicht so viel zu sehen :)

    Viele liebe Grüße
    ekiem :3

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss ja gestehen, dass ich gar nicht wusste, dass Lush auch Haarpflegeprodukte hat! Bisher habe ich immer Shampoos und eine Haarkur von Wella SP Professional verwendet und bin damit sehr zufrieden ... Dennoch schadet Abwechslung nicht und ich werde mal zu Lush schauen :-) ... - Liebe Grüße aus Wien,

    Katja

    www.collectedbykatja.com

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(