Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Freitag, November 29, 2013

Lush - Sandy Santa - Review


Hey meine Lieben!

Und: Ho,Ho,Ho! Bald ist Adventszeit, juhuu! Am Sonntag wird das erste Türchen schon geöffnet und auch die erste Kerze auf dem (noch nicht gebastelten) Adventskranz brennt. Danach sind es nur noch vier Wochen und Weihnachten steht vor der Tür. Wie ich mich freue! Denn dann werde ich den heiligen Abend zu Hause bei meiner Familie feiern.
Doch nicht nur ich bin in totaler X-Mas Stimmung - auch Lush ist es. Nach dem winterlich-zimtigen Gesichtsreiniger "Let the good times roll" möche ich euch heute diesen lustigen Gesellen vorstellen. Es ist der Sandy Santa. Er kostet etwa 7,95€ und besteht hauptsächlich aus Zucker und Murumuru-, Shea- und Illipebutter. Duft bekommt er durch Brasilianisches Orangenöl, Rosenholzöl und Sandelholzöl. Achjah, und "sandy" ist er, weil sogar Sand mit drin ist.


Dem Namen entsprechend ist er in der Form eines kleinen Weihnachtsmannkopfes, inklusive roter Bommelmütze, erhältlich. Fälschlicherweise ist er aber auf der Homepage als Bodybutter ausgezeichnet. Ist er aber nicht. Finde ich. Schon die Bestandteile "Zucker" und "Sand" verraten es - es ist ein Peeling! Die vielen enthaltenen Buttersorten machen es nur eben noch viel pflegender und reichhaltiger als ein normales Peeling.
Wenn ihr lange was von ihm haben wollt, gebe ich euch einen Tipp: nehmt ihn bitte nie ganz mit in die Wanne oder unter die Dusche, denn Santa ist wasserscheu. Im Wasser löst er sich fix auf und ist verschwunden. Also lieber mit dem Messer immer so ein Stück abschneiden, wie man es gerade braucht. So hält er definitiv länger.
Ich benutze ihn gerne bei meiner Maniküre. Dafür nehm ich mir ein Schälchen warmes Wasser und ein Stückchen Santa. Mit etwas Wasser wird Santa dann zur weichen Peelingpaste mit der ich meine Hände, die grad im Winter immer ultra trocken sind, bearbeite. Meiner Meinung nach ist er nämlich kein Ganzkörperpeeling, sondern eher für gestresste Stellen auf dem Körper, wie Ellbogen oder eben Hände, geeignet.
Nachdem ich die Paste vollständig verrieben habe, wasche ich meine Hände im warmen Wasser ab und - tada! Meine Hände sind viel viel weicher und glatter. Man merkt, dass die enthaltenen Buttersorten die Haut gut versorgt haben und das der Zucker trockene Hautschüppchen erfolgreich abgelöst hat.
Der Duft ist im übrigen dann auch wunderbar an der Haut haften geblieben. Er ist herrlich süß, aber eher auf eine sanfte Art und Weise, die keinesfalls aufdringlich ist.

Freut ihr euch auch schon so auf die Weihnachtszeit?
Wie peelt ihr euch?

Kommentare:

  1. Der ist so zuckersüß. ♥ Klingt nach einem ganz tollem Produkte. Danke für das Review. Ich schaue nach Weihnachten mal, ob es dem im Sale gibt. :D

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  2. den hatte ich letztes Jahr auch und hab sogar noch ein Stück davon daheim :) aber er wird leider mit der Zeit dann weich, aber trotzdem mag ich ihn :)

    AntwortenLöschen
  3. Wie süß sind die denn bitte?! Tolle Idee!
    Lots of Love, Kyra♡
    www.kyras.de

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(