Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Donnerstag, September 05, 2013

Redken Diamond Oil Review

Hey meine Lieben!

Heute mag ich euch gerne eine ExtraportionPflege für euer Haar vorstellen. Nämlich das Shatterproof Shine Diamond Oil von Redken. Schon der Flakon hat es mir unheimlich angetaen, da er nicht aus Plastik sondern aus Glas besteht und somit einen viel exklusivere Charme versprüht. Zudem erinnert der geschliffene Stil an einen Schmuckstein womit der Name des Öls, nämlich Diamant, wirkungsvoll unterstrichen wird. Durch einen einfachen Drehverschluss kommt man an das Innere, welches kinderleicht mit einer im Deckel eingearbeiteten Pipette entnommen wird. Diese Lösung gefällt mir schonmal sehr gut, da ich bei Haarölen mit Pumpspender immer das Problem habe, dass auf meiner Hand dann viel zu viel Produkt landet und meine Haarsträhnen eher fettig enden als geschmeidig zu glänzen.
Aber was macht denn genau dieses Öl so besonders und unterscheidet es von anderen Produkten? Die Intensivpflege zaubert einen gesunden Glanz und gleichzeitig Pflege in eure beanspruchte und manchmal auch spröd-matte Mähne. Dies geschieht durch die Verwendung von hochwertigen Ölen, wie Koriander- und Aprikosenöl. Schon seit der Antike nutzte man Korianderöl auf Grund verschiedenster heilenden Wirkungen regelmäßig als Zusatz im Essen, aber auch als Medizin. Aber es ist auch Medizin für´s Haar mit allerlei vorteilen. Es nicht nicht nur ausgezeichnet hautverträglich, sondern hat auch die Eigenschaft schlechte Gerüche zu sensibiliseren, wie zum Beispiel Zigarettenqualm welches sich ins Haar festgesetzt hat. Dadurch hat das Haaröl übrigends auch einen tollen Duft! Auch das Aprikosenöl bringt einen angenehmen Duft mit sich. Selbst bei angegriffenem Glanz im Haar legt sich das Öl schützend darum und verleiht ihm Feuchtigkeit und somit wieder Glanz. Gerade die Spitzen, welche oft von unschönem Spliss befallen sind, profitieren daraus.


Anwenden kann man das Öl auf unterschiedlichster Art und Weise. Wer dringend  Erste-Hilfe für seine gestresste Hilfe braucht sollte es mal mit einer Langzeitkur versuchen. Dafür einfach das Öl großzügig im Haar verteilen und es am Besten über Nacht drin lassen. Damit das Kissen nicht auch noch etwas abbekommt am besten eine Duschhaube drüberziehen oder ein Handtuch darum wickeln. Ihr seid Saunagänger? Supi! Dann könnt ihr diese Kur auch beim saunieren nutzen, denn durch die heiße und feuchte Temperatur darin öffnen sich die Schuppen im Haar und das Öl kann so tiefer eindringen und besser wirken. Wer nicht so viel Zeit aufbringen möchte hat auch andere Möglichkeiten. Ich beispielsweise wende es immer dreimal an. Schon beim Haarewaschen rühre ich einige Tropfen (3-4 reichen bei meinem langen Haar schon vollkommen aus! Also ist die Flasche sehr ergiebig) davon in meinen Conditioner und lasse die entstandene Mischung in der Zeit einwirken wo ich mich wasche und rasiere. Danach wasche ich alles sehr gut aus. Ist mein Haar dann handtuchtrocken nehme ich einige wenige Tropfen, welche sich durch die Pipette super dosieren lassen, und knete sie in meine Spitzen ein. Dann lass ich es einfach trocknen. Sehe ich wenn es dann endgültig trocken ist erneut trockene Stellen in den Längen, verteile ich einfach ein bis zwei Tröpfchen des Öls in meinen Handflächen und gehe damit sorgfältig durch mein Haar. Und ein bis zwei Tropfen reichen wirklich! So lässt es das Haar keinesfalls fettig erscheinen, sondern verleiht ihnen einen vitalen Glanz. Deswegen würde ich auch empfehlen, eher in den unteren 2/3 der Haare zu bleiben, wenn man ein Öl benutzt, denn die Haare welche Nahe dem Ansatz sind bekommen vom körpereigenen Talk ihre Portion Fett weg. Pflegt man dort zusätzlich kann das fix verfetten. 
Bei diesem Öl merke ich nicht nur den SofortEffekt durch Glanz und einem angenehmen Duft, sondern auch Pflege auf Langzeit. Durch das ständige Färben und die Belastungen des Sommers (Sonne, Chlor, Salzwasser- hallo!) sind besonders die Längen und die Spitzen angegriffen. Vor längere Zeit habe ich mir dann die Spitzen schneiden lassen und bis jetzt wirken sie durch das Haaröl wie frisch vom Friseur. Noch kein austrocknen, kein verkletten, kein dummer Spliss. (Spliss ist übrigends mein Staatsfeind Nummer 1..grml!) Ihr seht also, hinter dem Produkt steckt Qualität. Das es zusätzlich wirklich ergiebig ist, ist ein absoluter Vorteil. Nur selten brauche ich von einem Produkt so wenig Tropfen um zu einem guten Ergebnis zu kommen. Redken? Gerne wieder!





Kommentare:

  1. Das sieht ja richtig nett aus :) Wieviel kostet das Öl? LG Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Etwa um die 35€ :) Kommt drauf an wo du es bestellst/kaufst

      Löschen
  2. Ich benutze auch immer Haaröl allerdings von Alverde und ich war bisher auch sher zufrieden damit. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne das Redken Haaröl und finde es toll;)

    Love
    Minnja

    Minnja Blog
    Minnja on Facebook

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(