Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Freitag, August 16, 2013

[HF] 100% gesunde, vegane Eiscreme


Hey meine Lieben...

...und willkommen zum zweiten FoodFriday!

Heute wird´s cool, im wahrsten Sinne des Wortes. Denn wir machen heute zusammen Eiscreme, die nicht nur kinderleicht ist, sondern auch super lecker schmeckt und absolut gesund ist. Und ja, das geht tatsächlich. 


Für 1 Portion:
-1 Banane

1. Ihr schält die Banane und entfernt falls nötig die matschigen braunen Stelle.
2. Nun schneidet ihr sie in kleine Scheibchen und gebt sie in einen Gefäß welches in den Tiefkühler darf. Und eben dort hinein stellt ihr dann die kleingeschnittene Banane. Lasst sie über Nacht dort stehen.
3. Am nächsten Tag ist die Banane durchgefroren und ihr könnt sie in den Mixer geben. Kleiner Tipp: sollte die Banane am Gefäßrand festgefroren sein, lässt über die Plastikaußenseite heißes Wasser laufen. So löst sie sich und lässt sich in den Mixer schubsen.
Wer keinen Mixer hat kann sie auch mit dem Pürierstab bearbeiten. Da empfehle ich jedoch die Bananenstückchen für 10-20Sekunden in die Mikrowelle zu stellen damit der Pürierstab besser durch kommt.
4. Püriert für einige Minuten bis eine helle, cremige Masse entstanden ist. Bei beiden Varianten habt ihr jetzt eine wunderbar cremige, eiskalte Eiscreme.

Variationen

Nur das ist euch zu langweilig? Dabei könnt ihr soviel varrieren! Beim Pürieren könnt ihr zum Beispiel andere gefrorene oder zumindest gekühlte Früchte mit hineingeben. Wer es schokoladig mag kann etwas (!) Backkakao hinzugeben. Durch die Süße der Bananen wird das dann schokoladig. Aber bitte ganz vorsichtig, nicht dass die Eiscreme bitter wird.
Auch Toppings gibt es! Ich hab etwas Honig darüber gegeben und etwas Walnuss darauf gekrümmelt. Nüsse eignen sich mit ihren gesunden Fetten gut als Topping, wenn ihr es nicht übertreibt. Auch Trockenfrüchte, oder auch frische, könnt ihr dazu geben.Und für die Zuckermäuler unter euch: ja, ihr könnt auch gerne zartbitter Schokoladenflocken/drops darauf geben. Sogar Joghurt kann ich mir gut vorstellen.
Meine Lieblingsmischung ist eine Portion Bananeneis zusammen vermischt mit einem Becher fettarmen Joghurt, etwas Honig und ein paar zerkleinerten Walnüssen.

Seid ihr auf den Geschmack gekommen?



Kommentare:

  1. Wenn man keine Banane mag, kann man auch Avocado nehmen. Die ist geschmacksneutraler, und man kann z.B. frische Erdbeeren hineinpürrieren. Mit ein wenig Zitronensaft und Agaven-Dicksaft zum Süßen gibt das ein sehr cremiges Erdbeer-Eis (☆^ー^☆)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee! Das muss ich unbedingt mal ausprobieren ^-^

      Löschen
  2. Habe ich auch schon probiert, schmeckt sehr lecker :)!

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe das noch nie ausprobiert, es klingt aber sehr einfach und sehr lecker. Ich habe heute auch Eiscreme zubereitet bzw. habe ich sie vorhin erst in die Gefriertruhe gesteckt. Mal sehen, was bei mir rauskommt. :D

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(