Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Dienstag, Oktober 16, 2012

Tested! Olaz Regenerist

Einen wunderschönen guten Abend meine Lieben :)

Heute gibt´s mal wieder einen kleinen Produkttest für euch.
Ich habe nämlich letzte Woche ein Paket von Nicole vom Creativ Pink Showroom bekommen, in dem zwei Mustertuben waren, die ich nach bestem Wissen und Gewissen testen durfte.
Vielen Dank nocheinmal Nicole, vorallem auch für die kleinen anbeiliegenden Pröbchen :) [Fürs Protokoll: ein Anti-Aging Serum von Boots über was sich meine Mutti freuen darf, und Q10 Öl von Nivea]

Doch jetzt´s ans Eingemachte!


Das hier sind die Muster. Die original verpackte Creme sieht natürlich anders aus, behält aber das silber-rote Farbschema bei. Bei dem Verkaufsprodukt wird die Creme in einem roten Glasdöschen mit silbernem Deckel aufbewahrt, was ich schlicht und doch edel finde. Keinesfalls zu ausgefallen, sondern eine ganz normales Cremetiegelchen.



Versprechen tut die Creme einen Falten-Entspannungskomplex für weiche und gepflegte Haut. Sozusagen regenerierend (wie der Name "Regenerist" schon sagt^^) Also eher ein Produkt für jemanden, bei dem sich schon die ersten Fältchen bemerkbar machen.

Vom äußeren Erscheinungsbild kann ich schoneinmal sagen, dass die Creme parfümiert ist. Riecht man anfangs beim Auftragen noch ziemlich stark, aber der Duft ist dank der Tatsache das er leicht blumig wirkt nicht zu aufdringlich. Glücklicherweise zieht sich der Duft aber innerhalb von 5-10 Minuten wieder vornehm zurück und ist nur noch ein kleiner Hauch Parfum. Find ich gut. Bisschen darf eine Creme ja riechen, aber bitte nicht nach explodiertem Parfumladen ;D



Die Konsistenz ist ganz normal und lässt sich gut auftragen. Nicht zu dickflüssig, aber auch nicht zu dünnflüssig das alles vom Gesicht läuft bevor man es einmassieren kann. Das sollte man im übrigen unbedingt tuen, also..einmassieren. Die Creme wirkt sehr reichhaltig auf mich, da sie echt ordentlich eingearbeitet werden muss, damit kein ekliger Cremestreifen auf der Haut zurück bleibt. Allerdings hat das auch zwei positive Nebeneffekte: Reichhaltigkeit und Pflege für trockene Hautstellen. Merkt man auch gleich, die Haut wird schön weich und fühlt sich gepflegt an. Ich kann mir also gut vorstelln, dass der Spaß auf Langzeit gesehen wirklich pflegend auf die Gesichtshaut wirkt.
Habt ihr Produkte von Olaz?
Oder bevorzugt ihr andere Marken?


Kommentare:

  1. Ich habe keine Produkte von Olaz ich setze auf die Produkte von L'OREAL....damit bin ich am besten gefallen...aber auch mal interessant zu wissen, was andere Produkte so bieten :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe ein Peeling von Olaz...aber habe das noch nicht benutzt weil das von loreal noch bei mir rumsteht...was für ein zufall ;)
    bin aber schon ganz gespannt, wie das so ist..


    habe dich übrigens getaggt und freue mich, wenn du mitmachst

    lg ♥

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deinen lieben Kommentar! :) Schiebe dir mal ein Stückchen Cookies & Cream Schoki rüber. *g*

    Ich hatte früher mal eine Tagescreme von Olaz und fand die, soweit ich mich erinnern kann, auch ganz gut. Ich probiere nur so gerne andere Dinge aus, daher bleibe ich meist nie bei einer Marke. Dein Testbericht ist aber sehr schön geworden. :) Die Konsistenz der Creme gefällt mir auf den Fotos. Mag es, wenn es eher etwas geliger als zu cremig und weiß ist.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(