Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Mittwoch, Juli 04, 2012

[Tipps] Den Sommer durchstehen!



Der Sommer steht langsam vor der Tür, und es wird immer heißer und heißer. Natürlich ist Abkühlung dann immer eine gelungene Abwechslung von der glühenden Sonne. Dazu gibt es aber noch einige andere Dinge, die euch helfen könnten, "cool" durch den Sommer zu kommen ;D

1. Flüssigkeiten
Manche haben tatsächlich die Idee, wenn sie weniger trinken schwitzen sie weniger. Bitte, bitte nicht nachmachen! Das ist das schlimmste was ihr tuen könnt. Das ist nämlich eine Grundlage dafür, dass ihr einen Hitzeschlag erleidet, und schwitzen tut ihr trotzdem. Deswegen: immer gut trinken! Das hat nichts mit der Menge zu tuen, die ihr schwitzt, ist aber super gesund für den Körper.

2. Rasierer nicht vergessen!
Mal davon abgesehen, dass sich die meißten Mädels besser mit rasierten Achseln und Beinen fühlen, ist es auch noch gesünder. Denn in den Haaren, würdet ihr sie nicht abrasieren, könnten sich optimal Bakterien ansiedeln, die sich vom Schweiß ernähren. Das verstärkt den Schweißgeruch und kann im schlimmsten Fall Hautkrankheiten hervorrufen.

3. Locker bleiben
Enge Kleidung fördert die Schweißbildung, und genauso ist es mit Kunstfasern. Besonders bei Polyester. Deswegen meidet solche Kleidung im Hochsommer. Viel angenehmer zu tragen sind  Klamotten aus Naturfasern, wie Leinen, Viskose und Baumwolle. Optimal ist es, wenn sie locker sitzt und atmungsaktiv ist.

4.Keine Kaltduscher ;D
Tatsächlich war: richtige Eisduschen helfen nicht im Sommer! Höchstens für den Moment. Danach ist euch nur noch heißer. Aber auch heiß ist nicht optimal. Am besten ist lauwarm, höchstens etwas kühl.

5. Auf die Ernährung achten
Auch euer Essverhalten spiegelt sich in eurer Schweißproduktion wieder. Ganz unpraktisch dabei: Salz, koffeeinhaltige Speisen und Getränke, Alkohol, starke Gewürze oder kalorienreiches Essen. All das fördert die Schweißbildung. Nahrung die dies nicht tut wäre beispielsweise frischer Joghurt oder Obst, genauso Rohkost.

6. Sauber bleiben
Deodorant wirkt auf dreckiger Haut nicht so gut. Deswegen immer auf die gesäuberte Haut auftragen.

7. Bitte nicht sitzen bleiben
Die Schülerinnen, etc unter euch kennen das Problem vielleicht: das Ergebniss von all zu langem sitzen an heißen Tagen sind geschwollene Knie, Fußgelenke und Füße. Gerade wenn ihr so etwas zu Hause habt, hilft folgendes: ein kaltes Fußbad, mit einem Schuss kohlensäurehaltigem Mineralwasser. Das Mineralwasser mit dem Sprudel hilft die Durchblutung wieder anzuregen, dass die Schwellungen wieder abklingen.

8. Klimaanlagen?
Meidet solche. Sie kühlen zwar, aber auf schweißnasser Haut ist das sehr ungesund. Am Ende landet ihr noch mit einer Erkältung im Bett. Besser geeignet zur windigen Abkühlung sind Ventilatoren.

9.Autohitze
Im Stau, und es ist sauheiß? Da hilft wieder das Sprudelwasser. Einfach ins Gesicht sprühen, dass hilft einen kühlen Kopf zu bewahren.

Kommentare:

  1. Danke für das zusammentragen!!! Da hat man sich vieles wieder in den Kopf gerufen, was man zwischenzeitlich doch wieder vergisst

    AntwortenLöschen
  2. Coole Tipps! Im Allgemeinen finde ich deinen Blog sehr cool, und lese diesen schon eine ganze Weile. Meine Freundinnen und ich haben jetzt auch einen Blog gegründet und würden uns freuen wenn du mal vorbeischauen würdest.
    http://walking-through-the-summer-rain.blogspot.de

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(