Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Donnerstag, Juni 07, 2012

Beachwear

Hey :D


Auch wenn es im Moment nicht sooo super draußen ist, und die warmen Temperaturen auf sich warten lassen, hatte ich irgendwie Lust ein paar lässige BeachwearOutfits rauszusuchen (: Vielleicht kriegt man so ja etwas Flair in den Kopf, oder vielleicht sogar einen Ideenanreiz (: Immerhin, wir können uns damit trösten, dass es bestimmt bald wärmer wird (:

Outfit 1
Das Basic bei diesem Outfit bildet ein einfarbig roter,  normaler Bikini. (Ich kann selber einen als eigen nennen, jedoch mit weißen Retro-Punkten :> ). Süß wirkt er durch die dünnen Schleifchen an den Seiten vom Bikiniunterteil. Dazu um die Hüfte einen weißen Pareo. Dabei ist es euch selbst überlassen, ob ihr ein dünnes Tuch nehmt oder vielleicht eher ein gehäkeltes wählt, was natürlich verspielter wirkt.
Ein wenig Glamour an den Strand bringen wir mit silbernen Accesoires. An dem einen Arm ein paar verschieden designte Silberarmreife, an den anderen einen breiten Armreif, und zum Handgelenk zu ein, zwei Dünnere. Für diesen auffallenden Armschmuck treten wir beim Rest zurück und wählen ein paar simple silberne Ohrenstecker.
Den richtigen Durchblick bekommt ihr mit einer Sonnenbrille im Pilotenstyle in einem warmen Braun.

Outfit 2
Dieser Look kommt etwas cooler daher. Der CupBikini hier ist eigentlich auch ziemlich simpel in schwarz. Doch ein paar kleine Details peppen ihn auf, zum Beispiel die eine Schleife an der Hüfte, und der eine cremefarbene verknotete Neckholderträger. Da dieser Look etwas lockerer und rockiger Wirken soll könnt ihr euch ein T-Shirt mit Bandmotiven etc überziehen, wenn ihr eurer Haut nicht immer ganz so arg der Sonne aussetzen wollt. Passend wirken Farbkombies aus knalligen Farben und Schwarz.
Der Schmuck wird sehr zurückgesetzt. Nämlich nur mit ein paar schwarzen Ohrsteckern, und als kleines Highlight schwarze Haarspangen mit Metalleinsatz. Diese kommen gut bei locker hochgesteckten Haaren zur Geltung.
Als typisches Strandaccesoire: die schwarzen Flip Flops nicht vergessen ;D

Outfit 3
Das Grundteil bildet hier ein schwarzer Monokini, welcher mit silbernen Nieten aufgepeppt wurde. Süß hieran ist die Schleife, die hier als Neckholder fungiert. Dazu wieder schwarze Strandflipflops (ist einfach das praktischste an Schuhen an einem Sandstrand :>)
Als farblicher Eyecatcher finden wir hier den Pareo wieder, diesmal in einem Rot-Orange. Entweder locker über die Schultern werfen, oder um die Hüften binden mit einem Knoten.
Auf Schmuck wurde hier weitestgehend verzichtet, da der Nieten-Monokini sonst überladen wirkt. Also einfach mit einem schwarzen Ring kombinieren, der das Hauptaugenmerk nicht so sehr vom Monokini abgelenkt wird.
Besonders praktisch hier: die große Strandbag in einem schwarz-weißen Wellenmuster. Da passt alles rein was ihr braucht (Sonnencreme, Handtuch, etc) und es passt zum Outfit

Outfit 4
Das Outfit hier ist sehr mädchenhaft und süß, und somit auch ziemlich einfach gehalten.
Hier finde ich den Zweiteiler besonders toll, ein Bikini in einem zarten Pfirsichton, welcher am Unterteil mit goldenen Metallstücken veredelt wurde und durch das verdrehte Oberteil besonders raffiniert wirkt.
Hier würde ich nicht viele Accesoires wählen, nur ein schönes Fußbändchen, in einem etwas dunklerem Pfirsich, und eine simple Kette. Schön wirken hier passend dazu lackierte Nägel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen