Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Dienstag, Mai 15, 2012

O.P.I. Produktpäkchen

Hey Mädels :D

Sorry fürs lange Nichtmelden, aber hin und wieder bin ich ein bisschen imStress ;D

Dafür habe ich einen kleinen Produkttest für euch gemacht, da vor wenigen Tagen mein OPI Produktpäkchen ankam, in dem vier kleine Glasflaschen waren, die ich für euch testen kann (:
Von links nach rechts waren es folgende Lacke:
 -ein gelbgrüner Lack namens "Did it on ´em"
 -ein roter Shatter-Lack
 -ein sanftes Hellrose namens "Step right up!"
 -ein Hellgrau namens "My Pointe exactly"

Die Nagellacke haben pro Flasche einen Inhalt von 15mL, und haben die typisch simple elegante Verpackung die für O.P.I. so typisch ist. Eine durchsichtige Glasflasche, wo in großen Lettern der Firmenname drauf steht, und einem schwarzen Deckel. Nur auf dem Shatterlack ist in silber die gewünschte Musterung angedeutet.

Im Gegensatz zu anderen Applikatoren ist der Pinsel bei diesen Lacken ziemlich breit. Wenn man das lackieren gewöhnt ist, kann man so schön und schnell die Nägel mit einer dünnen Farbschicht bedecken, ist man ungeübt und hat vielleicht noch sehr schmale Nägel sollte man präzise arbeiten ;) Ich persönlich finde, dass man ihn damit fantastisch auftragen kann!
Die Farbe die ich für meine Nägel gewählt habe, ist der in hellrosé. Schon die erste Schicht deckt sehr gut, und man hat eine ebene Fläche auf dem Nagel. Nicht so wie bei anderen  Marken wo man manchmal genau die Streifen sieht, wie man den Lack aufgetragen hat. Nach der zweiten Schicht ist nichts mehr von dem Nagel darunter zu erkennen, sondern nur noch die Farbe. Allerdings sollte man die Trocknungszeit beachten! Ich saß etwa eine halbe Stunde nach der zweiten Schicht da, bis sie trocken genug war, dass ich mich an die Schicht getraut habe. Zudem erscheint mir der Lack ziemlich ergibig zu sein. Also von dem normalen Lack war ich schonmal überzeugt!
Danach habe ich mich an den Shatterlack gewagt. Er hat einen genauso breiten Pinsel, jedoch ist die Konsistenz nicht mehr ganz so flüssig, sondern eher etwas zäher. Man sollte daher beim Abstreifen der Farbe am Rand beachten, dass man am Ende keine Klumpen dort hat, die sich gebildet haben. Das Auftragen war hier etwas schwieriger. Es hat etwas gedauert, bis man den Dreh raus hatte, wie viel man auf einmal auf den Nagel bringen sollte. Ist es zu wenig, kommt kein Muster zustande, ist es zuviel wird genauso wenig draus ;D Also, das Handling sollte hier etwas simpler sein.
Also, mir persönlich gefällt der Lack ziemlich gut, und demnächst werde ich auch die anderen Lacke einmal testen (: Jedoch werde ich mich auch künftig bei Shatterlacken zurückhalten.

+
Haltbarkeit
Handling beim normalen Lack
Ergiebigkeit
Konsistenz beim normalen Lack
Farbe


-
regulärer Preis (wer aber das Geld hat, sollte dies ruhig in diesen Lack investieren!)
Handling beim Shatterlack
Konsistenz beim Shatterlack



1 Kommentar:

:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(