Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Samstag, März 24, 2012

Bein zeigen


Halli Hallo!

Die Temperaturen werden immer immer höher und die Röcke somit entsprechend kürzer. Und was brauch man, um wieder Miniröcke, Sommerkleidchen und Shorts zu tragen? Na klar, schöne Beine! Und die sind für jederman/frau möglich, man muss nur die fünf Eckpfeiler für tolle Beine beachten.
Übrigends: an schönen Beinen wirken auch „Accessoires“ immer gut. Was ich damit meine? Schuhe (die besten Freunde einer jeden Frau :DD) Wer schlanke lange Beine hat kann sich Gladiatorsandalen leisten, gerne auch welche, wo die Schnüre bis über die Waden hoch gehen.

  1. Pflege
    Nichts läuft über Pflege. Wichtig dabei sind besonders Body Lotions, die eine glatte und weiche Haut machen. Achtet besonders darauf, dass sie tiefenwirksam Feuchtigkeit spenden.

  1. Trainieren
    Ohne Schweiß keinen Preis ;) Für schlanke Beine ist Training leider unerlässlich. Doch es gibt auch einige Übungen, die man zu Hause machen kann. (http://www.fitforfun.de/workout/fitness/schlank-programm-superschoene-beine_aid_6350.html diese Seite zeigt euch z.B. welche)
    Joggen und Walken wären auch ein paar schöne Sportarten für die Beine und sie bringen einen an die frische Luft. (keine Angst, davon kriegt man keine dicken Beine durch die Muskeln ;) )
  2. Glätten
    Rasieren, wachsen (kalt oder warm), Sugaring oder eppilieren. Alles macht die Beine haarlos. Aber wirklich glatt wie ein Baby-Popo werden sie mit Peelings. Besonders mit fruchtigen Düften wie zum Beispiel gelbem Pfirsich duften und pflegen sie gleichzeitig. Am Besten nehm ihr sie und tragt sie mit einer Körperbürste auf. Durch die kreisenden Bewegungen auf den Beinen bringen sie den Kreislauf in Schwung und beugen Cellulitis vor. Sehr gut dazu: mit eiskaltem Wasser abbrausen.
  3. Bräunen
    Gebräune Beine sehen gleich viel hübscher aus als käseweiße. Und selbst Profimodels greifen in die Fakekiste und bräunen die Beine mit Fake-Tan. Bloß guuuut aufpassen, dass ihr den Fake-Tan guuuut verteilt, sonst gibt’s unschöne braune Flecken. Gerade die Hände danach immer schön waschen. Solltet ihr euch unsicher fühlen, mischt den Tan mit Body-Lotion, das schwächt das Ergebniss ab.
  4. Highlights setzen
    Um noch etwas zu tricksen und die Beine schlanker zu machen, braucht ihr Glanzcreme. Das ist eine Art Bodylotion mit Schimmerpartikeln. Diese tragt ihr in der Mitte der Oberschenkel und Schienbeine auf. Durch dieses etwas hellere trickst ihr die Beine noch etwas schlanker.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen